Das Verfahren vor dem Arbeitsgericht

Durchsetzung von Mitbestimmung

Vorgaben des Betriebsverfassungsgesetzes und weiterer Gesetze, bis zu der Ebene der EU erfordern qualifizierte Handlungen und Beschlüsse von Arbeitnehmervertretungen.



Nichts ist schlimmer, als wenn ein langfristig angestrebtes Verfahren wegen Form- und Fristmängeln, oder nicht erkennbaren Willen des Antragsstellers, nicht zu einer Entscheidung führt und abgelehnt wird.
Zu prüfen ist im Vorwege wer ist für das Verfahren zuständig die Einigungsstelle oder ein Gericht und ist der Antrag qualifiziert formuliert und beschlossen.

Wann und wie rufe ich eine Einigungsstelle an. 
Das Verfahren vor dem Arbeitsgericht - der Betriebsrat, die Arbeitnehmervertretung, vor Gericht – wird unterstützt durch den Besuch von Verhandlungen am LAG-Schleswig – Holstein.
Vorbereitung und Einführung der Verfahren, Einigungsstelle und an der Gerichtsbarkeit werden begleitet von einem Vorsitzenden Richter an dem LAG-Schleswig – Holstein. Diese Thematik geht von A wie Arbeitsgerichtsgesetz bis Z, wie Zivilprozessordnung. Dieses Seminar findet in Kiel statt, am Standort des Landesarbeitsgerichts Schleswig- Holstein.

 

Termin Ort Seminar-Nr.
11.11. - 15.11.19   ARG-20191111
Zu diesem Seminar anmelden